a donut a day homemade with love

DONUT WORRY – BE HAPPY! No more words needed. Nach langer Zeit hab ich wieder mal die Donutformen ausgepackt und meiner Kreativität in der Küche freien Lauf gelassen. Klar könnt ich mir auch einfach welche kaufen aber homemade ist und bleib die allerbeste Alternative. Habe ein Rezept gefunden, dass von der Konsistenz her sehr den „Originalen“ ähnelt und das Beste daran –> sie sind prinzipiell gesund, denn immerhin sind Donuts in der Mitte komplett fettfrei 😉 HAHAHA. Hier geht’s zum Rezept:

Wie unten ersichtlich sind nicht viele Zutaten nötig um sich mein Lieblingsdessert zu zaubern.
Das Rezept habe ich bei HAGEN GROTE gefunden (hier gibt’s noch mehr davon).

Zutaten für 8 Stück:
130g Mehl
1/2 EL Zucker
1/2 EL Backpulver
1 Prise Salz
240ml Milch
1 Ei
1 EL Pflanzenöl

1. Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel mischen.
2. Milch, Ei undn Öl in einer zweiten Schüssel verquirlen.
3. Milchmischung unter die trockenen Zutaten geben und diese zu einem glatten Teig verrühren.
4. Das Ganze ca. 15 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Donutform / Waffelfolm mit Öl einpinseln (ganz wichtig!).
Die Masse gleichmäßig darin verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heissluft ungefähr 15 Minuten backen.

Abschließend aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Zutaten für die Glasur:
100g Kuvertüre (ich bevorzuge „Vollmilch“)
1 Schuss Milch (für den Galnz)
Toppings nach Wahl

1. Kuvertüre in einem Topf oder in der Mikro schmelzen lassen und nach und nach bisschen Milch einrühren (sorgt für den Glanz). Achtung! Die Kuvertüre nicht zu heiß erhitzen – ich verwende höchstens Stufe 2!
2. Mit einem Pinsel auf den Donuts verteilen und beliebig toppen.

Das war auch schon die ganze Kunst! Probiert es aus und ich freue mich wie immer auf Bilder von euch.
Wenn ihr weitere Rezeptwünsche habt, lasst es mich wissen!

C H R I S T I N A

Leave Your Reply