Backpacking Thailand Teil 1; Planlos ging unser Plan los

PLANLOS GING UNSER PLAN LOS.. und zwar schon im Jänner, als wir spontan beschlossen haben, im Sommer nach Thailand zu reisen. Uns war von Anfang an klar, dass nur der Flug im Voraus gebucht wird – den Rest entscheiden wir spontan vor Ort. Finally: Flug gebucht. 21 Tage Thailand! Natürlich hatten wir ungefähre Vorstellungen welche Orte wir unbedingt besichtigen wollen, aber das wars dann auch schon. Ein halbes Jahr später wars so weit: ONE WEEK LEFT! Ich, nervös wie verrückt. Er, entspannt(er) 😉 HAHA.

In diesem Beitrag beantworte ich eure Fragen, die ihr mir während dem Urlaub auf Instagram gestellt habt unter anderem auch eine Kostenaufstellung. Und natürlich unsere persönlichen Eindrücke, Tipps und Empfehlungen der ersten drei „Stopps“. Der Rest folgt im einem zweiten Blogbeitrag!

Dinge, die du vor deiner Reise erledigen solltest:
Impfung: (Hepatitis A+B auffrischen, Typhus & evtl. Japan B Enzephalitis)
Backpacking Rucksack kaufen: ich hatte diesen hier (65 Liter reichen völligst aus)
Insekten-, Mücken- und Moskitospray’s: am Besten im Tropeninstitut holen
Biteaway: (MUST HAVE) – zur Behandlung von juckenden Insektenstichen
Sonnencreme: Faktor 50; wir haben die Stärke der Sonne sehr (!!) unterschätzt.

Ok, nun zum interessanten Teil – unsere REISEROUTE TAG 1 bis TAG 11:
BANGKOK – CHIANG MAI – KO TAO

Kulturschock in Bangkok:
Andere liebe es, wir waren geschockt! Wirklich. Menschenmassen, überall. Gestand an jeder Straßenecke. Müll, Müll, Müll und Hektik. Hotel gefunden, eingecheckt. Jetlag läßt grüßen. Erstmal ins Bett gefallen und geschlafen. Nur kurz, denn dann ging’s mit dem TUKTUK zum Anlegeplatz der LONGTAIL BOOTE. Wir entschieden uns für die kleine Route und besichtigten den WAT ARUN-Tempel. Dank der Regenzeit dauerte es nicht lange, bis wir von oben bis unten nass wurden, haha. Den restlichen Nachmittag schlenderten wir durch die Stadt und beschlossen noch am selben Tag, dass wir spätestens morgen nach CHIANG MAI fliegen (Norden v. Thailand).

Kosten Flug Bangkok nach Chiang Mai: 45€ pro Person
Hotelname Bangkok: BANDARA SUITS SILOM**** (in Bang Rak)
Kosten für 1 Nacht: 25€ pro Nacht / Person inkl. Frühstück

Chiang Mai – Sightseeing is calling:
Erster Eindruck: WE LIKE!
Wer zum ersten Mal Chiang Mai besucht sollte sich ein Hotel in der Altstadt nehmen. Man ist schnell von A nach B und inmitten der „Stadtmauern“ wird sehr viel geboten. Tagesausflüge bieten sich natürlich immer an. Wir entschieden uns für den Besuch einer Elefantenfarm! Davor haben wir uns erkundigt, welche sich gut dafür eignet und wo die Elefanten nicht gequält werden. Kann euch deshalb KANTA ELEPHANT SANCTUARY empfehlen. Das Halbtagesprogramm reicht völlig aus um die Elefanten zu füttern, Fotos zu machen, mit ihnen baden und waschen! Es war wirklich cool und eins meiner absoluten Highlights der Reise!

 

Täglich gibt’s Street Food Märkte und Night Bazars wo neben THAI-Food auch Schmuckstücke, Klamotten und und und angeboten werden. Wer am Sonntag dort ist, darf sich die SUNDAY WALKING STREET nicht entgehen lassen. Wir schlenderten bestimmt 3 Stunden  durch und probierten alles mögliche (mit Vorsicht). Smoothies werden an jedem zweiten Stand angeboten und diese sind wirklich extrem lecker. Vorallem jene bei MANGO MANIA – oh myyyyy.. richtig geil und soooooo billig! Generell schmeckt das Obst dort viel intensiver als bei uns.

Das 3D-Art Museum (Art in Paradise) stand natürlich auch auf den Plan. Ziemlich cool, was dort geboten wird. Unbedingt Kamera mitnehmen – die Bilder sind legendär. Wir haben uns dafür viel Zeit genommen und es hat sich wirklich gelohnt.

Hotelname: SUMITTAYA CHIANG MAI***
Kosten für 4 Nächte: 20€ pro Nacht / Person inkl. Frühstück)
Kosten Elefanten Farm: 40€ pro Person
Kosten 3D Art Museum: 12€ pro Person
Kosten Flug Chiang Mai nach Bangkok: 45€ pro Person
Kosten Flug Bangkok nach Koh Samui: 135€ pro Person

Koh Tao – Beachtime starts now:
Der erste Tag war fürn Arsch, weil wir nur von A nach B mussten. Von Chiang Mai gings mit dem Flieger zurück nach Bangkok. Von Bangkok mit dem Flieger nach Koh Samui. Abends angekommen mussten wir uns ein Hotel suchen, weil die nächste Fähre zu unserem Zielort (Koh Tao) erst am nächsten Morgen loslegte. Abends spazierten wir noch den Strand entlang, gönnten uns einen Cocktail und fielen ins Bett. Und ja, es geht seeeehr viel Zeit drauf für Flüge, Fähren, etc. Deshalb sind 3 Wochen dann doch nicht mehr so lange 😉

Also, nächster Tag: Fähre nach Koh Tao überlebt – war nicht so schlimm wie gedacht; ruhiger Wellengang. Vom Hotel-Taxi wurden wir abgeholt und easy-cheesy hingebracht. Ok, oder auch nicht easy-cheesy. Das Hotel liegt auf’n „Berg“ und die Straße dorthin war steil. Sehr steil! Unmenschlich steil. Wir mussten einmal zu Fuß rauf (bei Regen) – unmögliche Challenge. HAHA. Aber wir hatten Spaß.

Gleich am ersten Tag besorgten wir uns ein Moped und erkundeten die Insel auf eigene Faust.
JOHN SUWAN Viewpoint war der erste Halt! Leute, 20 Minuten bergauf bei 35 Grad und 10000% Luftfeuchtigkeit ist nicht lustig. Nein, gar nicht. ABER DIE AUSSICHT WAR TRAUMHAFT! Wir waren vormittags dort und deshalb die einzigsten Besucher – bedeudet: viel Zeit für Fotos 😉

Next stop: Freedom Beach. An alle Männer: hier gibt’s genügen „oben-ohne“ Chicks. Ganz zur Freude meines Freundes 😉 da schmeckt das eiskalte Bier gleich doppelt so gut. Übrigens, das Bier in Thailand nennt sich CHANG. Mir schmeckt’s so lala. Bin generell keine Biertrinkerin.

Nächster Tag, nächster Viewpoint: PANORAMA SUNSET BAR / VIEWPOINT. Der Weg war Horror. Mit dem Moped kaum schaffbar aber irgendwie sind wir dann doch heil am Ziel angekommen. Die Fahrt dauerte bestimmt über 40 Minuten und der Motor lief heiß. Die Aussicht war es jedenfalls Wert! Wie immer.

 

Nächster Tag: alle, bzw. sehr viele schwärmten vom sogenannten SHARK BAY! Davon mussten wir uns natürlich selbst überzeugen. Leider war’s nicht sooooo schön wie gedacht – trotzdem haben wir den Tag hier genossen und das Meer unsicher gemacht. Haie haben wir übrigens keinen gesehen 😉

Hotelname Koh Samui: Meenam Bay Resort
Kosten für 1 Nacht: 5€ pro Person (ohne Frühstück)
Hotelname Koh Tao: CHINTAKIRI RESORT
Kosten für 5 Nächte: 140€ pro Person (inkl. Frühstück)
Kosten Fähre Koh Samui nach Koh Tao: 15€ pro Person

Hinflug München – Bangkok: 350€
Gesamtpreis für Hotels, Flüge und Fähren in Thailand: 480€ pro Person
Bargeldabhebung (Essen, Trinken, Taxi’s, Shopping, Moped): 260€ pro Person
GESAMTPREIS FÜR DIE ERSTEN 11 TAGE: 1.090€

Die nächsten „Haltestellen“ sind Koh Phangan und Koh Samui. Darüber schreibe ich nächste Woche – wir hier sonst zu lang 😉 Wenn noch Fragen sind, einfach schreiben!

ICH KANN THAILAND WIRKLICH JEDEM ANS HERZEN LEGEN! SO, SOOO SCHÖN. (Bis auf Bangkok; aber darüber soll sich jeder selber ein Bild machen).

Wenn ich mir die Bilder ansehe könnte ich heulen: ICH WILL ZURÜCK!

XX, Chrissy

4 Comments

  1. Super hilfreicher Post und so tolle Fotos. Vielen Dank dafür!

  2. Achja eine Frage hätte ich noch: Würdest du sagen ein Moped zu zweit oder jeweils eines nehmen? Danke 🙂

  3. Hey chrissy,

    eine Freundin und ich sind aktuell gerade auf Koh phangan und wollen auch noch weiter nach koh tao. Unser Flieger Richtung Heimat geht am 22.10., wir haben also noch ein bisschen Zeit 🙂
    Meine Frage jetzt ist was du uns unbedingt empfehlen kannst an Hotel (nicht zu teuer aber natürlich auch nicht zu schmuddelig) und natürlich an fotospots und Dingen, die wir unbedingt angucken müssen!!
    Ich freue mich auf eine Antwort 🙂

    Liebe Grüße

    Selina

    • Halle Selina! Maaaah.. tut mir so, sooo leid fürdie späte Rückmeldung! War auf dem Blog kaum online in den letzten 2 Wochen :S sorry, sorry, sorry! Sonst bitte imma bei Instagram Direct schreiben, da antworte ich sofort! Hoffe, ihr hattet noch einen tolle Aufenthalt und guten Heimflug heute!!!!

Leave Your Reply