Scream for Ice-cream homemade for the win

*Werbung / In Zusammenarbeit mit WOMENS BEST durfte ich die Protein-Eiscreme in der Geschmacksrichtung „COOKIE DOUGH“ testen; natürlich muss das Ganze erst zubereitet werden; allerdings ohne großen Aufwand. Alle benötigten Zutaten habe ich euch in diesem Beitrag aufgelistet. Zusätzlich gibt’s auch noch ein „Homemade Eiscreme“ Rezept ohne das (Protein) Eiscreme Pulver 🙂

Ich habe mich für die Geschmacksrichtung „COOKIE DOUGH“ (deutsch: Kuchenteig) entschieden.
Die Zubereitung ist binnen Minuten erledigt. Das Einzige was du zusätzlich noch benötigst sind Eisformen und bisschen Milch.
Meine Formen habe ich bei Amazon bestellt – hier gibts ähnliche.

So, nun aber zu den Zutaten und Zubereitung des proteinreichen Variante:
1. 40g Protein Ice „Cookie Dough“ mit 75ml Wasser (oder Milch) ca. 5 Minuten mit dem elektrischen Handmixer oder mit der Küchenmaschine mixen bis eine cremige Textur entsteht.
2. Die Masse in die Plastikformen geben und ungefähr 5 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Meine Variante:
Ich habe abwechselnd zum Protein Eis noch Fruchtjoghurt hinzugefügt 😉
Sieht bunter aus und schmeckt auch zieeeemlich gut!
Aber auch hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Zum Abschluss noch ein schnelles Rezept wenn kein Protein Ice zur Verfügung steht.
1. griechisches Joghurt (damit wird’s cremiger) mit Agavendicksaft süßen. Zucker geht natürlich auch.
2. Mit Beeren, Bananen oder Obst nach Wahl vermischen.
3. In Plastikformen geben und wie oben beschrieben ins Gefrierfach stellen.

Das Eis löst sich hervorragend von der Form, wenn du es ca. 30 Sekunden mit heißem Wasser übergießt.

Hier gelangst du direkt zum PROTEIN ICE von Womens Best.
Gibts natürlich auch in anderen Geschmacksrichtungen 🙂

Gutes Gelingen! – freu mich über Feedback.

Leave Your Reply