Risotto, Risotto mit Rii-Jii Bio Risotto Reis

Zwischen all den Rezepten für Naschkatzen gibt’s heute zur Abwechslung was herzhaftes. Ein Gericht für Jedermann, das in der Zubereitung einfach- aber trotzdem für Anlässe jeder Art angebracht ist. Egal ob’s mal schnell gehn muss oder ein gemütlicher Abend mit Freunden bevorsteht, ein leckeres und vorallem cremiges Risottogericht lehnt keiner ab 😉

Bevor ich euch das Rezept verrate, erkäre ich euch, was das Besondere an den Rii Jii Reissorten ist: (www.rii-jii.de)

wird biologisch angebaut und ist Fairtrade zertifiziert.
wird ausschließlich in den Kooperativen „Uttaranchal“ sowie „Ramnagar“ angebaut. Beide Kooperativen liegen im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand – am Fuße des Himalaya. Für Rii Jiii Basmati Reis verwenden wir nur die Basmati – Ursprungssorte „Taraori“. Diese Ursorte des Basmatireis ist in seinem Anbau sehr arbeitsintensiv und erfordert viel Handarbeit. Taraori-Basamti kann nur einmal im Jahr geerntet werden. Die Pflanze ergibt nur wenig Ertrag.
Die Bio- & Fairtrade-Zertifizierung stellt für den Verbraucher sicher, dass die Herkunft des Reises vom Halm bis zum Kochtopf lückenlos nachvollziehbar ist.
Die Reissorte „Taraori“ hat einen dezenten fruchtig, blumigen basmatitypischen Duft und schmeckt sehr aromatisch.
Der Reis lagert mindestens ein Jahr, bevor er abgefüllt wird. Erst nach diesen 12 Monaten entfalten sich Duft- und Aroma zum Besten.

Für europäische Gaumen ein einmaliges, authentisches Geschmackserlebnis. Den Rii Jii Bio- & Fairtrade Basmati gibt es als geschälten, weißen Reis, Vollkorn-Reis, Risotto-Reis und sogar als Milchreis.

Den Rii-Jii Basmati Reis habe ich natürlich auch schon probiert, eignet sich hervorragend für einen Gemüsereis Teller, als Beilage zu Hühnerkeulen und naütrlich bei Fischgerichte.

Mein allerliebstes Risottogericht, das ich mit dem Rii Jii Bio Risotto Reis zubereitet habe, gibts hier:

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
200g Risotto Reis
120ml Weißwein
500ml Gemüsebrühe
1 Stk. Zwiebel
70g Butter
Salz, Pfeffer, Gewürze nach Wahl
Parmesan, nach Bedarf

Zusätzlich (ganz nach Geschmack):
Frühlingszwiebel
Getrocknete Tomaten
Erbsen

1) Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der bereits mit Butter erhitzten Pfanne glasig dünsten. In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten und die Frühlingszwiebel in beliebig große Stücke schneiden und beiseite legen.
2) Den Reis zu den Zwiebeln hinzufügen (ständig rühren) und mit Weißwein ablöschen.
3) Bei starker Hitze kurz einkochen lassen.
4) Unter ständigem Rühren nach und nach die Gemüsebrühe zugießen. Achtung! Immer nur so viel Fond verwenden, dass der Reis bedeckt ist.
5) Mit beliebigen Gewürzen würzen und bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Minuten al dente garen.

Zum Schluss die Pfanne von der Herdplatte nehmen, die getrockneten Tomaten, die Frühlingszwiebel und die Erbsen untermischen, den Butter einrühren und mit frisch geriebenen Parmesam bestreuen. Et voilá ! Mahlzeit.

Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!
Freue mich – wie immer – über eure Bilder und Feedback.

Liebe Grüße,
Christina

1 Comments

Leave Your Reply