Allgemein

28 Tage Detox

9. Januar 2016

Nach ca. 7 Wochen Sportpause und wirklich katastrophalen Ernährung macht sich auch bei mir der ein oder andere Kilo zu viel auf der Waage bemerkbar. Um genau zu sein, sind es 5-6 Kilo die es sich unfreiwillig auf meinen Hüften, Oberschenkel und Bauch gemütlich machen. Erfahrungsgemäß schmelzen die Kilo’s durch jammern leider nicht 😉 deshalb wird jetzt abgespeckt, um mein Wohlfühlgewicht von ca. 55 Kilo wieder zu erreichen.

Wie funktioniert das Ganze?
Wie ihr wisst, verwende ich häufig das WOMEN’S BEST WHEY oder den WOMEN’S BEST SLIMBODYSHAKE zum Backen oder als Shake nach dem Training. Der SlimBodyShake kann auch in der 28-Tage Detox Kur verwendet werden. Hab mir das Ganze mal genauer angesehen und mich entschlossen, diese 28 Tage durchzuziehen. Die Ergebnisse der anderen Teilnehmer haben mich noch mehr dazu motiviert.

Was ich besonders gut finde:  es ist keine LOW-CARB Diät, die Mahlzeiten dürfen gesunde Kohlenhydrate enthalten.

Normalerweise bin ich kein Fan von Nahrungsergänzugnsmitteln die eine ganze Mahlzeit ersetzen – aber ich versuche mein Glück trotzdem! UND DAS WICHTIGSTE: Mir schmeckt der Shake da er nicht zu süß ist und sich somit gut trinken lässt. Also, die 28 Tage sind zum Schaffen 🙂

So funktioniert’s:

TAG 1 – ANFANGSPHASE:
1. Frühstück, Mittag- und Abendessen durch den Slimshake ersetzen.
2. 1 Portion = 30g Slimshake und 300ml Milch (low-fat)
3. Ungefähr 2-3 Liter Wasser zusätzlich zum Shake trinken.

Der erste Tag ist meiner Meinung nach der ’schlimmste‘ – aber hat man den geschafft, kanns losgehen 🙂

TAGE 2 bis 8 – REDUKTIONSPHASE:
1. Zwei Mahlzeiten durch den Slimshake ersetzen (Frühstück und Abendessen).
2. Mein Mittagessen wird aus ca. 600 Kalorien bestehen. Ich achte darauf, dass es gesund, nährstoff- und vitaminreich ist. (Putenfleisch, Gemüse, Salat, Couscous, etc.)
3. Ungefähr 2-3 Liter Wasser zusätzlich zum Shake trinken.
4. Zwischendurch Gemüse essen als Snack ist jederzeit erlaubt. Deshalb immer ein paar Gurkenstreifen, Karotten etc. in die Arbeit mitnehmen – um Heisshungerattacken zu vermeiden.

Auch diese Woche wird eine Herausforderung; denn nur eine feste Mahlzeit am Tag ist für mich eine extreme Umstellung. Aber hey – auch diese paar Tage sind schnell vorbei. Wenn man ein Ziel vor Augen hat, lässt man sich selbst dadurch nicht aufhalten.

TAGE 9 bis 28 – STABILISATIONSPHASE:
1. ‚Nur‘ mehr das Abendessen durch den Slimshake ersetzen. Frühstück und Mittagessen soll logischerweise gesund ausfallen. Achte auf protein- und vitaminreiche Kost.
2. Dein Frühstück und dein Mittagessen sollte sich zwischen 400-500 Kalorien pro Protion einpendeln.
3. Achte auch in der Stabilisationsphase auf genügend Flüssigkeitszufuhr (2-3 Liter Wasser);

Juhuuuu 2 feste Mahlzeiten am Tag und ein Ende der Kur ist in Sicht! Durch die erzielten Fortschritte bleibt man motiviert auch noch die letzten paar Tage sich an den Plan zu halten.

Meine Meinung:
Die ersten 9 Tage werden für mich eine besondere Herausforderung. Momentan essen ich ca. alle 3-4 Stunden eine ganze Mahlzeit. Naja, jetzt wird dann auf 1 Essen pro Tag reduziert. Von nichts kommt bekanntlich nicht’s – deshalb werden diese paar Tage ohne Wenn&Aber durchgezogen.

Training:
Da ich durch die Kur schon ziemlich im Kaloriendefizit bin werde ich in dieser Zeit nicht 5 mal die Woche trainieren. Wenn ich im Studio bin, wärme ich mich mit ca. 10 Minuten Cardio auf, führe anschließend ein paar Kraftübungen aus und das wars! Werde mich mit Sicherheit nicht überanstrengen – 3 mal Trainig pro Woche sollte dann ausreichen 🙂

Bin auf das Endergebnis in 1 Monat gespannt – hier schon mal ein paar VORHER Bilder!

 

By the way . . . in den nächsten 4 Wochen gibt’s jeden Sonntag einen Wochenreview hier auf meinem Blog. Ich erkläre euch wie es mir ergangen ist, wie mein Training aussah und was ich an jedem Tag gegessen habe.

Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an mich wenden! 🙂

Wünscht mir viel Glück!
Liebe Grüße, Christina

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Kathrin 11. Januar 2016 at 20:37

    Das hört sich auf jeden Fall sehr interessant an. Ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich schon auf die Reviews!

    • Reply admin 12. Januar 2016 at 19:25

      Hallo Kathrin 🙂
      Ja, ist auf jeden Fall nicht ganz einfach – aber schaffbar! Bin gespannt wie’s mir ergeht.
      Am Sonntag gibt’s einen Review 🙂

  • Reply Edyta 21. Januar 2016 at 22:55

    Hi
    Ich bin schon sehr gespannt wie es so läuft, bin 3 mal auf der Seite von Women’s best gewesen ? , hab jedes mal die Bestellung nicht zu Ende gebracht ? Auch bei mir sind 5 kg zu viel .

    • Reply admin 23. Januar 2016 at 20:34

      Hallo 🙂 ja, bin auch gespannt wie das Endergebnis schlussendlich aussieht! Wiso hast du die Bestellung nicht zu Ende gebracht? :O

    Leave a Reply